Skip to content Skip to navigation menu

Neujahrsvorsatzreihe 4: Regelmäßig pflegen

Regelmäßige Fellpflege ist wichtig für die Gesundheit Ihres Haustiers und gibt Ihnen die Gelegenheit, Ihrer Katze oder Ihrem Hund wohlverdiente Aufmerksamkeit zu schenken. Nicht nur das – durch kinderleichte Pflege mit der richtigen Grundausstattung wird sich Ihr pelziger Freund großartig fühlen. Hier erfahren Sie, wie Sie dies gestalten können.

Fell und Haut

Das Fell Ihres Haustiers schützt es vor seiner Umgebung und ist ein gutes Indiz für seine allgemeine Gesundheit. Halten Sie das Fell sauber und knotenfrei, indem Sie die richtige Bürste verwenden. Bürsten fördert außerdem die natürliche Produktion von Hautfett, was gut für die Haut ist. Ihre Katze oder Ihr Hund hat:

Kurzes Fell: Bürsten Sie Ihr Haustier mindestens einmal pro Woche mit einer Borstenbürste, einem Kamm oder einem Gummihandschuh.

Langes Fell: Bürsten Sie Ihr Haustier täglich mit einem Enthaarungswerkzeug, einer Fellbürste oder einem groben Kamm.

Krallen

Die Krallen Ihres Haustiers zu kürzen, kommt Ihnen zunächst vielleicht etwas schwierig vor, dabei brauchen Sie lediglich etwas Übung. Außerdem nutzen sich die Krallen Ihres Haustiers durch tägliche Bewegung und Kratzen auf natürliche Weise ab, sodass Sie diese möglicherweise nur ein- oder zweimal pro Monat kürzen müssen. Gewöhnen Sie Ihre Katze daran, dass Sie ihre Pfoten bearbeiten, und finden Sie eine bequeme Position. Wichtig sind hochwertige Krallenscheren – und keine Sorge, wenn mehrere Sitzungen nötig sind! Die oberste Regel lautet: Halten Sie sich von Blutgefäßen fern. Halten Sie die Pfoten Ihres Haustiers sanft fest und kürzen Sie die Krallen an der Spitze um ein kurzes Stück. Katzenhalter: Denken Sie daran: Kratzbäume sind Ihre Freunde!

Augen, Ohren und Zähne

Die Augen Ihres Haustiers sollten klar und leuchtend sein und keine Anzeichen von Infektionen, wie Schwellungen, Rötungen oder Ausfluss, aufweisen. Bei den Ohren ist es hilfreich, auf wunde Stellen, Gerüche oder Ausfluss zu achten. Feuchttücher für Haustiere eignen sich hervorragend, um empfindliche Bereiche zu säubern, aber Sie sollten Ihren Tierarzt kontaktieren, wenn Sie eines der oben genannten Symptome bemerken.

Wenn es um Maulhygiene geht, ist tägliches Putzen ideal. Doch wir wissen, dass das nicht immer möglich ist. Denken Sie daran, das Maul Ihres Haustiers regelmäßig auf Geschwüre oder Wunden zu überprüfen. Geben Sie Ihrem Hund außerdem Kauspielzeug, Knochen und Kausnacks, um Zahnfleisch und Zähne gesund zu halten.

Baden Ihres Haustiers

Von einigen geliebt, aber gehasst von ... na ja, den meisten Katzen! Wir wissen, dass nicht jedes Haustier gerne badet, aber manchmal ist es notwendig. Besonders, wenn Sie mit einem schmutzigen Bello aus dem Park nach Hause kommen oder wenn das Fell Ihrer Katze matt und fettig ist. Die Häufigkeit kann stark variieren: von einmal im Monat bis hin zu einmal im Jahr. Woran Sie vor allem denken sollten, ist die Wahl eines milden Shampoos, das sich für das Fell Ihres Haustiers eignet. Haben wir schon erwähnt, dass es auf unsere Animology Shampoos 15 % Rabatt gibt?

Flöhe, Zecken und Würmer

Flöhe und Zecken kommen bei Katzen und Hunden häufig vor. Diese lästigen kleinen Krabbeltiere können selbst im saubersten Zuhause vorkommen. Und obwohl die Hauptsaison von Ende April bis Ende November reicht, ist es am besten, Haustiere das ganze Jahr über zu behandeln. Wir empfehlen monatlichen Schutz und die Verwendung eines feinen Kamms, um nach Parasiten und deren Ausscheidungen Ausschau zu halten.

Die Anzeichen eines Wurmbefalls reichen von einem Blähbauch bis hin zu ständigem Hunger, Durchfall oder sichtbaren Würmern im Erbrochenen oder in den Exkrementen Ihres Haustiers. Bei einigen Haustieren treten allerdings gar keine Symptome auf, weswegen einige Besitzer Ihr Haustier regelmäßig mit einem Entwurmungsmittel behandeln. Entscheiden Sie sich für eine Entwurmungstablette, die für die Größe Ihrer Katze oder Ihres Hundes geeignet ist.

Wie Sie sehen, ist regelmäßige Pflege viel einfacher, wenn Sie in kleinere Aufgaben unterteilt ist. Sie kann Ihnen dabei helfen, mehrere Gesundheitsprobleme zu erkennen, ihnen vorzubeugen und diese zu behandeln, während sich Ihr Haustier dabei glücklich und geliebt fühlt.